Siebmacher, Sieber

1730, Weigel

Die Siebmacher zogen oft mit ihren Sieben umher und boten sie feil.

Manchmal sieht man auch noch heutzutage einen Siebmacher von Haus zu Haus gehen, um den Leuten seine selbstgefertigten Siebe zum Kaufe anbieten.
In früheren Zeiten, besonders als das Getreide noch durch „Worfeln“ gereinigt wurde, war die Siebmacherei noch eine lohnende Hausindustrie, und hier und da traf man drum auch einen Siebmacher im Dorfe an. Der äußeren Form nach wurden zwei Arten Siebe angefertigt, nämlich rechteckige und runde.
Zu einem eckigen Siebe wurde zunächst der hölzerne Rahmen hergestellt. Nun wurde die Siebfläche nach der Größe der Maschen eingeteilt und mit kleinen Nägeln versehen, um die man in Längsreihen quer über den Rahmen doppelte Drahtstränge straff spannte. Dann wurden andere Drahtstränge quer hindurch geflochten. Dadurch entstanden erst die eigentlichen Maschen des Siebes. War die Flechtarbeit fertig, so wurden die Nägel fest eingeschlagen, und das Sieb war hergestellt.
Bei einem runden Siebe gebrauchte man keine Nägel, sondern die Längsdrähte wurden durch in den runden Rahmen gebohrte Löcher gezogen, aber auch doppelt und recht straff. Dann wurden die Querdrähte hindurchgeflochten, bis das Sieb ebenfalls fertig war.
Die Siebmacherei als Hausindustrie war eine mühselige Arbeit, die heute ihren Mann wohl kaum ernähren kann; denn die Maschine arbeitet in unserer Zeit schneller – und billiger!
(Hrsg. Ernst Bock: Alte Berufe Niedersachsens. 1926)


Berufsbezeichnungen

Siebmacher, Sieber, syber (veraltet), Sieberhandwerk, sevemaker, sevemekere, Sieberer, Siebler, sibmacher

Werkzeuge und Zubehör der Siebmacher

Siebmacherstuhl (auch: Siebmacherrahmen, Siebstuhl, Drahtbodenstuhl) – eine Art Webstuhl


Anzeige



Siebe

Backsieb, Drahtsieb, Drehsieb, Erzsieb, Fruchtsieb, Haarsieb, Handsieb, Honigsieb, Kaffeesieb, Käsesieb, Kiessieb, Kornsieb, Mehlsieb, Milchsieb, Nudelsieb, Plansieb, Sandsieb, Schüttelsieb, Teesieb, Trommelsieb, Wurfsieb, Zentrifugalsieb, Zylindersieb

%d Bloggern gefällt das: