Der Beamte

Während bis 1920 bei uns für Beamte die Bezeichnung ‘Staatsdiener’ gebräuchlich war,
werden sie heute ‘Beschäftigte des Öffentlichen Dienstes’ genannt.

Obst- und Gemüsehändler

Obst- und Gemüsehändler verkaufen Früchte und Gemüse – die meisten kaufen heute regionale und ausländische Ware zum Weiterverkauf auf dem Großmarkt ein. Manche bieten – wie früher – selbst angebautes und geerntetes Obst und Gemüse an.

Der Kupferschmied

Der Kupferschmied stellte aus Kupfer alltägliche Gebrauchsgegenstände, wie z.B. Kochgeschirr her. Man nannte ihn auch Kalt- oder Kupferkesselschmied.

Der Leierkastenspieler

Der Leierkastenspieler gehörte nie zu den reichen Leuten. Meist waren es arbeitslose, ältere oder körperlich versehrte Männer, die sich mit der Drehorgelei ein Almosen verdienten.

Der Tapetendesigner

Heutzutage versteht man unter Tapeten die zur Wandbekleidung angewendeten Papiertapeten, die meist in Rollen angeboten werden.

Der Funker

Die Arbeit der Funker. "Zur...

Der Straßenkehrer

Die Arbeit der...

Der Modist und die Modistin

Der Modist oder die Modistin fertigen für die Damenwelt schlichte bis feinste Kopfbedeckungen aus Filz,Tuch, Seide oder Stroh.

Die Abdecker

Es gehörte zu den Aufgaben des Abdeckers in einem bestimmten Bezirk das gefallene Vieh wegzuschaffen, abzuhäuten und einzuscharren. Als Lohnersatz erhielt er die Felle.

Der Tierarzt

Der Tierarzt "Nach der...

Museumspark Rüdersdorf

Seit fast 800 Jahren wird in Rüdersdorf im Tagebau der Kalkstein abgebaut. Zunächst im Handbetrieb, später industriell mit leistungsstarken Maschinen.

Spiegelei Berlin

Die Spiegelmacherin Annette Bott arbeitet alte Fensterflügel und Fahrradfelgen zu neuen Schätzen auf. Sie macht daraus wunderschöne Spiegel.

Ohne Beruf keine Arbeit.
Ohne Arbeit keine Entwicklung.
Ohne Entwicklung kein geistiges Wohlbefinden.

Der Geldwechsler

Die Aufgabe der Geldwechsler ist, Münzen – gegen eine Gebühr – in andere Währungen umzutauschen. Früher verliehen sie auch Geld gegen einen Pfand.

mehr lesen

Die Näherin

Die Näherin erledigte, zumeist in Heimarbeit, teils aber auch in Nähstuben, Näharbeiten für Hauswäsche – also Bettwäsche, Tischtücher, Gardinen usw.

mehr lesen

Der Reifendreher

Reifendreher üben ein regional auf das Erzgebirge begrenztes Holzhandwerk aus. Es entwickelte sich seit etwa 1800, zur Zeit des Niedergangs des Zinnbergbaus.

mehr lesen

Der Höpfner

Der Höpfner (heute geläufiger: Hopfenpflanzer oder Hopfenbauer) ist ein Landwirt, der sich auf Anbau und Ernte von Hopfen spezialisiert hat.

mehr lesen

Der Wichsenmacher

Wichsenmacher stellten bis Anfang des 20. Jahrhunderts in handwerklicher Produktion Schuhwichse, das bis dato übliche Lederpflegemittel für Schuhe, her.

mehr lesen

Die Leichenträger

Leichenträger sind Personen, deren Aufgabe es ist, bei einer Bestattung den Sarg von der Trauerfeier oder dem Friedhofseingang bis zur ausgehobenen Grabstätte zu bringen.

mehr lesen

Die Zirkuskünstler

Zirkuskünstler sind eine Gruppe von Artisten, die mit ihre verschiedenen Darbietungen in Vorstellungen im Unter-haltungsunternehmen ZIRKUS auftreten.

mehr lesen

Der Kettenschmied

Der Kettenschmied schmiedete Ringelemente und diese zu Ketten. Nicht selten war er gleichzeitig auch der Panzerschmied für Kettenhemden.

mehr lesen

Der Wollkämmer

Die Wollkämmer kämmten mit einer Art Kamm, dem Krämpel, aus der Wolle die kurzen Fäden heraus und bereiten sie somit zum Spinnen vor.

mehr lesen
Seite 1 von 3112345...102030...Letzte »

Anzeige




Viel Spaß beim Erkunden unserer stetig wachsenden digitalen Bilder- und Textenzyklopädie zum Thema
Arbeit, Beruf und Ausbildung von ‘gestern’ bis heute.
Nicht gefunden, was gesucht? > Einfach hier einen Begriff eingeben und auf Suche klicken …