Die Arbeit der Sattler.

Sattler, sellier, Handwerk, Werkstatt

19.Jh. [Traugott Friedrich Streich]

„Das Sattelzeug war – wie es der Name sagt – die ursprüngliche Domäne, die dem handwerklichen Können des Sattlers zugewiesen war. Auch das Geschirrzeug (Leiterseil, Kummet, Zaum, halfter usw.) wurde und wird von ihm hergestellt. Mit der zunehmenden Verwendung von Traktoren und anderen Zugmaschinen in der Landwirtschaft, ist der Beruf stark in seiner Bedeutung zurückgegangen. Da neben den erwähnten aber auch andere Gegenstände (Tornister, Schutzhüllen, Koffer, Riemen usw.) vom Sattler hergestellt werden und da das Sport- und Turnierreiten nicht aussterben wird, sind dem angehenden Sattler immer noch genügend Einsatzmöglichkeiten geboten.

Zunftwappen, Zunftzeichen, Sattler

1898

Die verschiedenen Stich- und Näharten, das Zurichten, Einstemmen, Abebnen, Aufputzen, Kädern, Rundnähen und anderes sind zu erlernen und mit den entsprechenden Werkzeugen, wie Messer, Ahle, Nähmaschine usw. sachgemäss auszuführen.
Beim Sattler und Polsterer kommen zu diesen reinen Sattler-(Leder)arbeiten die Polsterarbeiten hinzu, wie sie beim Beruf des Raumaustatters angegeben sind.
Lehrzeit in Industrie und Handwerk 3 Jahre.
Kräftige und geschickte Hände, ‚Sitzleder‘ und Freude am handwerklichen Arbeiten und am Formen sind günstige Voraussetzungen für diesen Beruf.“
[W. Leber / B. Burges: Der junge Mann vor der Berufswahl, Stuttgart 1966]


Berufsbezeichnungen

Sadeler (nieders.), Sadelmaker (nieders.), Sattelmacher, Sattler, Sedlar (böhm.), Senkler, Hammacher, Hammenmacher,
engl.: saddler, leatherworker, upholsterer
franz.: bourrelier, sellier
isländ.: söðlasmiður
kroat.: sedlar
norw.: salmaker
span.: guanicionero
ungar.: nyerges
verwandte Berufe: Riemer, Beutler, handschuhmacher, Nestler, Kummeder (Hersteller von Pfergeschirr)

Werkzeuge der Sattler

Werkzeuge, Sattler, Tools

19.Jh. [Gerstenberg]

Ahlen: Einbindahle, Vorschlagahle, Vorziehahle
Auszeichner
Brückmaschine
Hammer: Sattlerhammer, Tapezierhammer
Hobel: Lederhobel
Kantenzieher
Kummetstöcke (Pferdehalsmodel)
Locheisen
Messer: Handmesser
Nadeln: krumme Abnähnadel, Abheftnadel, Garniernadel
Nähkloben (Sattlerroß udn Sattlerzange)
Nähmaschine
Reifelhölzer (zum Einprägen von Zierlinien)
Sattlereisen
Sattlermond: Halbmond
Schnitzer
Zackeisen
Zangen: Beißzange, Gurtenzange
Anzeige





Materialien

hauptsächlich Leder
heutzutage auch Kunststoffm, Textilien und Schwergewebe


%d Bloggern gefällt das: