Die Arbeit der Handschuhmacher.

Handschuhe, Handschuhmacher, Mode

Frankreich, 1920-22 [Larousse]

Seit 2011 gibt es in den Deutschland den Beruf des Handschuhmachers nicht mehr.


Berufsbezeichnungen

digitalarius, Handschuhmacher, Hennschingmacher (südhessisch)

Zeichen der Handschuhmacher

Zunftwappen, Zunftzeichen, Handschuhmacher

1898


Materialien und Werkzeuge der Handschuhmacher

Leder (Fell genannt), Nähmaschine, Schere, Schablonen, Stanze


Arbeitsschritte

dollieren (Leder abschaben)
fentieren (Zuschnitt ausstanzen)
allongieren (Ränder beschneiden)


gesundheitliche Risiken

Wenn der Handschuhmacher mit Blei präparierter Häuten verarbeitet, kann es beim Zerschneiden des Leders dazu führen, das der Handwerker giftige Stoffe wie Bleiglätte, Oxyclorid und Chromat einatmet, welches zu gesundheitlichen Schäden führen kann.

%d Bloggern gefällt das: