Die Bauarbeiter

Tuschezeichnung: viele Bauknechte auf mittelalterlicher Baustelle

Die Bezeichnung Bauarbeiter, Bauleute oder Bauhandwerker wird landläufig für alle Personen verwendet, die auf einer Baustelle arbeiten oder in der Bauausführung tätig sind. Es handelt sich bei einem Bauarbeiter jedoch nicht um einen konkreten Ausbildungsberuf, sondern um einen Oberbegriff.

Briefmarke
1955 – Bauleiter und Architekt
Baustelle eines Hausbaus
Polier und Baumeister

Früher oblag die Baustellenleitung dem so genannten Polier (Parlier, Parler, Sprecher, Vorarbeiter) – heute hat diese Funktion der Bauleiter, mit einem absolvierten Studium als Bauingenieur.

Bis ins Mittelalter nannte man die für den Bau beschäftigten Männer undifferenziert einfach Bauknechte. Erst gegen Ende des Mittelalters setzte auch im Baugewerbe die Entwicklung von Spezialberufen ein und man unterschied in: Baumeister, Steinmetz und Zimmermann. Im 14. Jahrhundert trennten sich schließlich auch die Maurer von den Steinmetzen.

Die Hilfskräfte – auf dem Bau Handlanger, genannt –  erhielten Bezeichnungen je nach Tätigkeit, wie:
Kalklöscher, Mörtelrührer, Sandschipper, Steinschlepper, Wasserträger, Windeknechte.


Berufsbezeichnungen

Bauarbeiter, Bauarbeiterin, Baumann, Bauleute

>> in anderen Sprachen
Afrikaans:bouer
Albanisch:Punëtor ndërtimi
Amharisch:የግንባታ ሰራተኛ
Arabisch:عامل بناء
Armenisch:շինարարական բանվոր
Aserbaidschanisch:inşaat işçisi
Baskisch:eraikuntza langilea
Bengalisch:নির্মাণ শ্রমিক
Birmanisch:ဆောက်လုပ်ရေးလုပ်သား
Bulgarisch:строителен работник
Dänisch:bygningsarbejder
Englisch:construction worker, builder, building laborer
Esperanto:konstruisto
Estnisch:ehitustööline
Finnisch:rakennustyöläinen
Französisch:ouvrier du batiment
Friesisch:boufakker
Galizisch:traballador da construcción
Georgisch:მშენებლობაზე მომუშავე
Griechisch:εργάτης οικοδομής
Hindi:निर्माण मजदूर
Irisch:oibrí tógála
Isländisch:byggingarmaður
Italienisch:operaio edile
Japanisch:建設労働者
Kasachisch:құрылысшы
Lao:ກຳ ມະກອນກໍ່ສ້າງ
Latein:Constructio laborator
Lettisch:celtnieks
Litauisch:statybininkas
Luxemburgisch:Bauaarbechter
Niederländisch:Bouwvakker
Norwegisch:bygningsarbeider
Polnisch:pracownik budowlany
Portugiesisch:trabalhador da construção
Rumänisch:muncitor în construcții
Russisch:строитель
Schwedisch:byggarbetare
Slowakisch:Stavbár
Slowenisch:delavec
Spanisch:Obrero
Tschechisch:stavební dělník
Türkisch:inşaat işçisi
Ungarisch:építőipari munkás
Usbekisch:qurilish ishchi
Vietnamesisch:công nhân xây dựng
Walisisch:gweithiwr adeiladu
Xhosa:abasebenzi bezokwakha
Yoruba:osise ikole
Zulu:umsebenzi wezokwakha


Unterschieden wird heute in Bauarbeiter des Hoch- und des Tiefbaus:

Hochbau ist der Teil des Bauwesens,
der sich mit der Erbauung und Einrichtung von Gebäuden (Hochbauten) beschäftigt.
Tiefbau ist der Teil des Bauwesens,
der sich mit Erd- und Straßenbau, Wasser- und Brückenbau, Eisenbahnbau und Meliorationswesen beschäftigt.


Bauarbeiter im Hochbau

Hochbauarbeiter sind Handwerker aller Gewerke*, die beim Errichten und Ausbau
von Wohnhäusern, Wirtschafts-, Industrie- oder öffentlichen Gebäuden benötigt werden.
[* als Gewerk bezeichnet man handwerkliche und bautechnische Arbeiten im Bauwesen]


R o h b a u A u s b a u
 Modellbaufiguren

.

  • Bauschlosser
  • Bautischler (Fenster und Türen)
  • Elektriker
  • Fliesenleger
  • Fußbodenleger
  • Gipser / Stuckateur
  • Glaser
  • Heizungsinstallateur
  • Maler / Lackierer
  • Ofensetzer
  • Sanitärinstallateur
  • Tapezierer
  • Treppenbauer
  • Trockenbauer

sw-illu: Arbeiter steigt Leiter hoch
USA

Bauarbeiter im Tiefbau

NBI-Titelseite: 2 Tiefbauer vom Alexanderplatz - 1969, Berlin

Arbeitsschutzkleidung

Auf Baustellen sind Bauarbeiter und Handwerker durch ihren Job täglich einem großen Gesundheits- und Unfallrisiko ausgesetzt. Um dieses möglichst gering zu halten ist eine geeignete, Personen gebundene Arbeitsschutzkleidung extrem wichtig. Dazu gehören allgemein:

Arbeitsschutzhelme
2010 – Arbeitsschutzhelme [© Sulamith Sallmann]
  • Sicherheitsschuhe (mit Zehenschutzkappe / Stahlkappe u. Durchtrittschutz)
  • Sicherheitshandschuhe
  • Gehörschutz
  • Schutzbrillen
  • Schutzmasken
  • Hitzebeständige Schutzkleidung (z.B. bei Schweißarbeiten)
  • Schutzkleidung gegen Nässe und Kälte
  • Arbeitsschutzhosen
  • Kniepolster / Knieschützer
  • Arbeitswesten und Arbeitsjacken

Werkzeuge

Stoßaxt, Possirhammer, Knüpfel, Bleiwaage, Fughobel (Rauhbank), Nagelbohrer, Meisel, Zimmersäge, Zweispitz, Schlageisen, Kelle, Breieisen, Klammhacken, Speishaue, Flaschenzug, Breitbeil, Handbeil, Winkeleisen, Fläch

viele Werkzeuge der Bauarbeiter

Scroll to Top