Der Puppendoktor

Farbfoto: Eingang zur Bautzener Puppen-Klinik

Als  Puppendoktor  wird jemand bezeichnet, der sich beruflich oder aus Passion mit der Reparatur oder Restauration von Puppen und Plüschtieren beschäftigt. Hauptsächlich werden Puppen aus Celluloid , Porzellan, Wachs, Holz und Stoff repariert.

kl. Rundbild: Puppendoktor untersucht Puppe mit Hörrohrkl. Rundbild: Puppenkopf in guten Händen

Der Berufszweig entstand Mitte des 19. Jahrhunderts, als Puppen mit empfindlichen Wachs- oder Porzellanköpfen starke Verbreitung fanden. In Österreich und Deutschland waren es bis ins 20. Jahrhundert häufig auch Friseure oder Perückenmacher, die sich der Reparaturen von Puppen annahmen. Dieses lag vor allen Dingen daran, dass Puppen früher oftmals Perücken aus Echthaar besaßen.


Berufsbezeichnungen

Puppendoktor,    Puppenrestaurator
Bulgarisch: кукла на сервиз, pеставратор на кукли
Englisch: doll doctor, doll’s repairer, doll’s restorer
Französisch: réparateur de poupées, restaurateur des poupées
Italienisch: riparatore della bambola, restauratore di bambole
Niederländisch: poppendokter
Polnisch: lekarz lalek, osoba naprawiająca lalki
Portugiesisch: reparador de boneca, restaurador das bonecas
Russisch: брач кукол, ремонтник куклы
Schwedisch: dockadoktor, dockaläkare
Slowenisch: zdravnik lutka, restavrator za punčke
Spanisch: reparador de la muñeca, restaurador de muñecos

verwandte Berufe:    Puppenmacher


Anzeige




Reparaturwerkstätten für Puppen und Teddybären - 2016, BRD
Puppen-Reparaturwerkstätten in Deutschland

Puppen- und Teddykliniken

.
Ob Kuscheltier, Spielzeug oder Sammlerobjekt: Teddybären und Puppen können nicht nur Kindern ans Herz wachsen. Und wenn das gute Stück einen Schaden erleidet, wenn ein Bein bricht oder ein Glasauge fehlt, ist es praktisch, eine Teddy- oder Puppenklinik in der Nähe zu haben. Rund 150 solcher Werkstätten haben wir ausfindig gemacht – Puppen- und Teddydoktoren ist kein staatlich anerkannter Beruf. Auffällig oft sind die Werkstätten im Süden ansässig, dort, wo die Spielzeugproduktion Tradition hat: in Baden-Württemberg, Franken, Thüringen und im Erzgebirge. Auch in Nordrhein-Westfalen sind sie verbreitet. Es werden übrigens nicht nur kostbare Porzellanpuppen oder Steiff-Bären zum Doktor getragen, manchmal braucht auch ein gewöhnlicher Teddy Hilfe – weil ein Kind so an ihm hängt, dass er unmöglich in einer Kiste verschwinden kann. Einen pädagogischen Effekt hat der Gang zum Doktor, der Puppe oder Teddy praktisch immer retten kann, wohl auch: Er nimmt Kindern die Angst vor dem echten Arzt.

[Friederike Milbradt – ZEITmagazin, 40/2016]

Puppenklinik Nürnberg – ‘Rose Weihreters Sorgenkinder’

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Dies & das


Früh übt sich …


Puppendoktor Pillermann   [Paula Dehmel]

Künstlerkarte: Fräulein Doktor kühlt fiebrige Puppe mit Schwamm - 1920, Engl.
um 1920, England

.

Ach lieber Doktor Pillermann, sieh dir mal bloß mein Püppchen an,
drei Tage hat es nichts gegessen, hat immer so stumm dagesessen,
die Arme hängen ihr wie tot, sie will nicht einmal Zuckerbrot!
Ach, lieber Doktor, sag mir ehrlich, ist diese Krankheit sehr gefährlich?
.
Madame, sie ängst’gen sich noch krank! 
Der Puls geht ruhig, Gott sei Dank;
doch darf sie nicht im Zimmer sitzen, sie muß zu Bett, muß tüchtig schwitzen;
drei Kibitzeier gebt ihr ein, dann wird es morgen besser sein.

Fotopostkarte: DDR-Fernsehfigur Frau Puppendoktor Pille - 1965
um 1965, DDR

Mein Bruder hatte mal Fieber
und ich hörte den Arzt raten
zum Schwamm mit kaltem Wasser,
dann würde das Fieber vergeh’n.

Meine Puppe bekam Fieber,
ihre Wangen waren schrecklich rot,
da nutzte auch ich den Schwamm,
genau wie der Arzt es gesagt.

»Hast Du Kummer oder Sorgen,
  komm gleich morgen
  zu Frau Puppendoktor Pille
  mit der großen  klugen Brille.«


kl. Farbillu: Mädel spielt Puppendoktor

Scroll to Top