Die Arbeit der Büchsenmacher.

Büchsenmacher, Waffenschmied, Gunsmith

„The Gunsmith Shop“, 1890 [Edgar Melville Ward]

„Auch seine Grundlage ist der Mechaniker-Feinmechanikerberuf.
Er ist der Spezialist, der sich mit der Herstellung von ‚Schiessbüchsen‘, das heisst mit Feuerwaffen aller Art und ihrer Reparatur befasst. Man findet ihn nicht bei der industriellen Herstellung von Waffen, sondern er ist in einzelnen handwerklichen Betrieben in selbständiger Stellung, vielfach auch in Zeughäusern, anzutreffen. Er muss sich in allen Handfeuerwaffen auskennen Läufe montieren, Zieleinrichtungen einbauen und justieren. Er muss aber auch die Holzschäfte herstellen können, also ein vielseitig begabter und ausgebildeter, exakter Handwerker sein, der auch an der Drehbank arbeiten kann. Lehrzeit im Handwerk 3 1/2 Jahre.“
[W. Leber/B. Burges: Der junge Mann vor der Berufswahl. Hallwag Verlag, Stuttgart 1966]


Berufsbezeichnungen

Büchsenmacher, gunsmith (engl.), Rüstungsschmied, Waffenschmied, Büchsenschiffer, Waffenmacher

Produkte

Sicheln, Sensen, Messer, Hiebwaffen, Stichwaffen


Meister, Büchsenmacher, Handwerk, Wappen
„Büchsen, Patronen, Pistolen,
alles kann man bei mir holen.
Ich geb sie jedoch nicht jedermann,
nicht dem Dieb und Räuber,
nur dem Ehrenmann.“

 

 

 

 



Film „Gun Making“ Pathé 1956

%d Bloggern gefällt das: