Der Büchsenmacher

sw Foto: Pistole mit langem Lauf aus Stahl, Holz und Silber

Ein Büchsenmacher stellt Handfeuerwaffen (Jagdflinten, Gewehre und Pistolen) her, bringt kundenspezifische Verzierungen an, wartet und repariert Schusswaffen; oft treibt er auch Handel damit.

Sammelbild: drei Büchsenschmiede arbeiten in der Werkstatt
um 1670 – [Christopher]

Berufsbezeichnungen

Büchsenmacher,   Büchsenschmied,   Büchsenschiffter,   Rohrschmied

in anderen Sprachen
Bulgarisch:oръжеен майстор
Dänisch:bøssemager
Englisch:gunsmith
Esperanto:
Französisch:armurier
Isländisch:byssusmiður
Italienisch:armaiolo, armiere
Katalanisch:armero
Niederländisch:geweermaker
Norwegisch:
Polnisch:rusznikarz, puszkarz
Portugiesisch:armeiro
Rumänisch:armurier
Russisch:ружейник
Schwedisch:vapensmed
Slowakisch:
Slowenisch:puška
Spanisch:armero
Tschechisch:
Türkisch:
Ungarisch:puskaműves

Spezialisierungen:  Laufschlosser, Gewehrschäfter, Jagdwaffenmechaniker, Jagdwaffengraveur, Bräunierer
verwandte Berufe:  andere Schmiede und Waffenschmiede, Metallarbeiter


Zunftwesen

Farbdruck: Gewehre, Wappen +Text

kleine Bronzefigur: Büchsenschmied bearbeitet Gewehrlauf am Amboss

[…] Grundlage ist der Mechaniker/Feinmechanikerberuf.

Er ist der Spezialist, der sich mit der Herstellung von ‘Schiessbüchsen’, das heisst mit Feuerwaffen aller Art und ihrer Reparatur befasst. Man findet ihn nicht bei der industriellen Herstellung von Waffen, sondern er ist in einzelnen handwerklichen Betrieben in selbständiger Stellung, vielfach auch in Zeughäusern, anzutreffen. Er muss sich in allen Handfeuerwaffen auskennen Läufe montieren, Zieleinrichtungen einbauen und justieren. Er muss aber auch die Holzschäfte herstellen können, also ein vielseitig begabter und ausgebildeter, exakter Handwerker sein, der auch an der Drehbank arbeiten kann. […]

[Quelle: W. Leber/B. Burges: Der junge Mann vor der Berufswahl. Hallwag Verlag, Stuttgart 1966]

Anzeige

Es soll ein jeder Meister schuldigt seyn an alle seine Rohre so ers schmiedet und des Ortes ausmachen und bereiten läßt, ehe er dieselben verkauft oder von Suhla zu beschießen… Durch verordnete Schau besichtigen und beschauen zulassen, damit man der Gefahr des zerspringens desto mehr übrig seyn und bleiben möge.

[aus: Zunftartikel der Suhler Rohrschmiede, 1579]

Büchsenmacher bei der Arbeit


Werkzeuge

Drehbank, Schraubbock, Laufziehbank, Laufrichtgerät, Hobelmaschine, Feilen, Hammer, Meißel


Teile eines Gewehres

Abzugbügel, Schaft, Seitenschloss, Lauf, Patronenlager, Magazinkasten, Fernrohr


Büchsenmacher-Vers

Büchsen, Patronen, Pistolen,

alles kann man bei mir holen.

Ich geb sie jedoch nicht jedermann,

nicht dem Dieb und Räuber,

nur dem Ehrenmann.

Film von Pathé

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Scroll to Top