Der Holzschuhmacher

Der Holzschuhmacher schnitzt Holzschuhe – früher die Fußbekleidung der einfachen Leute. Sie werden klassisch aus einem Stück Holz gefertigt

weiterlesen...

Der Schmied I

Der Beruf des Schmiedes gehört zu den ältesten aller Handwerke überhaupt. Gegen Ende des Mittelalters haben sich die Schmiede vielfältig differenziert und spezialisiert.

weiterlesen...

Der Tuchmacher

Selbständiger Tuchmachermeister konnte nur derjenige werden, welcher seine vorgeschriebene Zeit gelernt, als Geselle gearbeitet, die Wanderzeit duchgemacht und endlich die Befähigung zum Tuchmacherhandwerk nachgewiesen hatte.

weiterlesen...

Die Maurer

Der Maurer ist ein Bauhandwerker, der das Mauerwerk für Gebäude – wie auch für Schutzmauern, Einfriedungen usw. – errichtet und veputzt. Er ist der Hauptbauhandwerker des so genannten Rohbaus.

weiterlesen...

Der Schmied II

Die Arbeit in der Schmiede.

weiterlesen...

Die Maler

Maler, Anstreicher und Lackierer sind Handwerker, die Anstriche an Gebäuden und einzelnen Bauteilen – im Innen- wie auch im Außenbereich – ausführen.

weiterlesen...

Die Färber

Der Färber färbt bzw. durchfärbt Wolle, Garne und Textilien – ursprünglich mittels verschiedenster Naturmaterialen und später auch mit Chemikalien.

weiterlesen...

Der Elektriker

Der Elektriker verlegt elektrische Leitungen zur Stromversorgung, montiert Strom- und Sicherungskästen sowie Lichtschalter, Steckdosen und sonstige Amaturen.

weiterlesen...

Der Zinngießer

Schon die Römer gossen Gefäße aus Zinn. In der Zeit der Renaissance fand das Zinn seine größte Verbreitung als Nutz-, Prunk- und Ziergerät in Deutschland.

weiterlesen...

Das Handwerk.

Früher wurden zahllose Berufe als handwerklich eingestuft. Also Arbeiten, die mit der Hand und einfachen Werkzeugen ausgeführt werden. Im Zuge der Industrialierung und Technologisierung ab Ende des 19. Jahrhunderts nimmt die Bedeutung des Handwerks immer weiter ab. Einige Handwerksberufe sind mittlerweile ausgestorben.


 

Der Schwarzfärber

Spezialisierte Schwarzfärber gab es zuerst unter den Mönchen und Nonnen im späten Mittelalter. Das Färben eines tiefen Schwarz galt als besondere Kunst.

mehr lesen

Der Maskenmacher

Unter einem Maskenmacher stellen wir uns wohl am ehesten jemanden vor, der Masken zur Verkleidung und Belustigung anfertigt.

mehr lesen

Der Autolackierer

Der Autolackierer ist ein handwerklicher Facharbeiter, der auf das Lackieren von Fahrzeugen und Fahrzeugteilen spezialisiert ist.

mehr lesen

Der Leinweber

Der Leinweber webte in früheren Tagen am Webstuhl Leinentücher in unterschiedlichen Größen aus Leinenfäden. Im 19.Jahrhundert fing man an, das Leinen in Manufakturen industriell zu fertigen.

mehr lesen

Spiegelei Berlin

Die Spiegelmacherin Annette Bott arbeitet alte Fensterflügel und Fahrradfelgen zu neuen Schätzen auf. Sie macht daraus wunderschöne Spiegel.

mehr lesen

Der Papiermacher

Zunächst wurde hierzulande Papier aus alten, zerkleinerten und aufgeweichten Textilien hergestellt. Erst später ging man dazu über, Papier aus der Zellulose des Holzes zu machen.

mehr lesen

Der Blattgoldschläger

Die Arbeit der Blattgoldschläger. "Um Kunst- und Bauwerke zu schütze und zu verschönern, werden sie seit mehr als 4000 Jahren mit Blattgold belegt. Die Ägypter versahen mit dem hauchdünnen Gold Sarkophage, Götterfiguren und Tempeltore. Sie verstanden es bereits, das...

mehr lesen

Der Globusmacher

Damit alle topografischen Einzelheiten an ihre richtige Stelle gezeichnet werden können, ist es nötig, die Globusfläche mit dem Gradnetz zu überziehen.

mehr lesen

Der Hufschmied I

Die Hufschmiede zählen gemeinsam mit den Waffenschmieden zu den ältesten Vertretern des Schmiedehandwerks.

mehr lesen
Seite 1 von 1112345...10...Letzte »

Nicht gefunden was Sie suchen? Einfach hier einen Begriff eingeben und auf Suche klicken…

Anzeige