Die Spinnerin

Sehr selten sind es Männer, die spinnen. Meistens sitzen Frauen am Spinnrad und verarbeiten die grobe Wolle zu brauchbaren Fäden.

Der Netzflicker

Der Netzflicker repariert die beim Fischfang beschädigte Netze … damit bei der nächsten Fangtour nichts durch die ‘Lappen’ geht.

Der Seifensieder

Das Handwerk des Seifensiedens bildete sich im Spätmittelalter heraus und wurde ursprünglich als häusliche Tätigkeit ausgeübt.

Der Silberschmied

Der Silberschmied fertigt – meist auf Bestellung – Pokale, feines Tafelsilber, Schmuck und anderen Zierrat aus Silber an.

Die Zimmerleute

Die Zimmerleute sind Bauarbeiter und arbeiten Hand in Hand mit Steinmetzen und Maurern
– sie erledigen die Holzarbeiten beim Rohbau von Gebäuden und sind sie auch am Innenausbau beteiligt.

Das Handwerk.

Früher wurden zahllose Berufe als handwerklich eingestuft. Also Arbeiten, die mit der Hand und einfachen Werkzeugen ausgeführt werden. Im Zuge der Industrialierung und Technologisierung ab Ende des 19. Jahrhunderts nimmt die Bedeutung des Handwerks immer weiter ab. Einige Handwerksberufe sind mittlerweile ausgestorben.


 

Der Feilenhauer

Der Feilenhauer übt einen spezialisierten Beruf der Werkzeugmacher aus. Das Feilenschmieden gehört zu den eisenbearbeitenden Gewerken.

mehr lesen

Der Ofensetzer

Zunächt waren die Ofensetzer eigentlich Töpfer. Die Öfen wurden nämlich ursprünglich aus Lehm gebaut, später dann auch aus Eisen. Die Ofenbauer gehören zu den Bauhandwerkern und waren zunftgebunden.

mehr lesen

Der Wollkämmer

Die Wollkämmer kämmten mit einer Art Kamm, dem Krämpel, aus der Wolle die kurzen Fäden heraus und bereiten sie somit zum Spinnen vor.

mehr lesen

Der Buntfärber

Der Buntfärber erzeugt Färbungen innerhalb des gesamten Farbspektrums, im Gegensatz zu den Färbern, die sich auf das Färben von nur schwarz, blau oder rot begrenzten.

mehr lesen

Die Moluckendreher

Die Moluckendreher In ganz vereinzelten Gegenden Niedersachsens, so z.B. besonders in Twistringen im Kreise Syke, betrieb man früher häufig eine Hausindustrie, welche man die "Moluckendreherei" nannte, das ist die Herstellung von Strohhülsen für Flaschen. Diese Hülsen...

mehr lesen

Der Siebmacher

Die Siebmacher zogen oft mit ihren Sieben umher und boten sie feil. Manchmal sieht man auch noch heutzutage einen Siebmacher von Haus zu Haus gehen, um den Leuten seine selbstgefertigten Siebe zum Kaufe anbieten. In früheren Zeiten, besonders als das Getreide noch...

mehr lesen

Der Schwarzfärber

Spezialisierte Schwarzfärber gab es zuerst unter den Mönchen und Nonnen im späten Mittelalter. Das Färben eines tiefen Schwarz galt als besondere Kunst.

mehr lesen

Der Maskenmacher

Unter einem Maskenmacher stellen wir uns wohl am ehesten jemanden vor, der Masken zur Verkleidung und Belustigung anfertigt.

mehr lesen

Der Autolackierer

Der Autolackierer ist ein handwerklicher Facharbeiter, der auf das Lackieren von Fahrzeugen und Fahrzeugteilen spezialisiert ist.

mehr lesen
Seite 1 von 1112345...10...Letzte »

Nicht gefunden was Sie suchen? Einfach hier einen Begriff eingeben und auf Suche klicken…

Anzeige