Der Silberschmied

Farbfoto: silbervergoldete Prunkplatte mit Rittermotiv

Der Silberschmied ist ein Kunsthandwerker und fertigt in seinem Silberschmiedeatelier – meist auf Bestellung – Pokale, feines Tafelsilber, Schmuck und anderen Zierrat aus Silber an. Entweder arbeitet er nach den Vorstellungen des Kunden oder auch nach eigenen Entwürfen.

Silberschmied, Silberwaren, Kunsthandwerk

Die Verarbeitung von Silber zu Gebrauchs- und Kunstgegenständen hat eine lange Tradition – archäologische Funde belegen, dass dies bereits vor Jahrtausenden der Fall war.

Silberschmied, Münze, Griechenland
ca. 450 bis 425 v. Chr. – griechische Drachme

So wurde das Edelmetall bei den Assyrern als Tausch- und Zahlmittel verwendet und die Münzeinheit der Drachme aus dem antiken Griechenland wurde aus Silber gefertigt. Schon damals besaßen die Silberschmiede außerordentliche Fähigkeiten, was z.B die qualitativ hochwertigen Tierdarstellungen auf den Münzen beweisen. Auch im alten Rom wurden Silbermünzen geprägt.


Berufsbezeichnungen

Silberschmied, Silberschmiedin, Silberarbeiter, Sylberarbeiter

Silberschmied in anderen Sprachen

engl.: silver smith
esperanto: arĝentaĵisto
franz.: orfèvre
lat.: faber argentarius
norw.: sølvsmed
span.: platero

verwandte Berufe: Goldschmied, Juwelier, Besteckschmied


Silberschmied, Schmied, Kunsthandwerk
1842 – Silberschmied – [ORBIS PICTUS]

Werkzeuge und -materialien

Drückbank, Gasbrenner, Hammer, Planiereisen, Polierpasten (z.B. Poliergrün), Prelleisen, Presse, Rundbürsten, Schraubstock, Stanzen

Ausgangsmaterialien: Silbererz, Silberblech, Silberraht, Silberstäbe


Anzeige
Silberschmied, Silvershmith, Kunsthandwerk

Buchempfehlung

  • Ines Thorn: Die Silberschmiedin. 2006

Scroll to Top