Text, Taubenzüchter, Täubchen

2015, Röbel [Foto: Sulamith Sallmann]

Die bei uns bekannteste Form der Taubenzüchter ist in unseren Breiten wohl die der Brieftaubenhalter. Tauben wurden/werden aber durchaus auch zum Verzehr oder für Schauwettbewerbe gehalten.

Brieftauben wurden schon in der Antike als Kuriere benutzt. Sie müssen besondere Fähigkeiten aufweisen wie z.B. große Flugausdauer, hohe Intelligenz, gute Beobachtungsgabe und starke Heimatgebundenheit.

In England benutzte man Brieftauben u.a. dazu, Informationen von den Leuchtschiffen an die Küste zu bringen.

 


Berufsbezeichnungen

Taubenzüchter,   Brieftaubenzüchter

pigeon breeder (engl.), columbofil (rum.)

verwandte Berufe: Falkner

Taubenarten, die gezüchtet werden

  • Dragoner-Taube
  • Carrier-Taube
  • Berber-Taube
  • Perückentaube (Kapuzinertaube, Jakobinertaube)
  • Pfauentaube
  • Tümmler
  • Kravattentaube
  • Kropftaube
  • Schautaube
  • Blondinette
  • Horseman-Taube
  • Trompetertaube
  • Krausentaube (Mövchen)
  • Gimpeltaube
  • Nonne
  • Elstertaube

Luxustauben

  • Lockentaube
  • Florentiner-Taube (Birmanen-Taube)
  • Schwalbentaube
  • Pfaffentaube
  • Braunschweiger Taube
  • Latztaube
  • Feentaube (Feenschwalbe)
  • Schildtaube
  • Mondtaube (Schweizer Taube)
  • Staarenhälse
  • Feuertaube (Feuerrückentaube)
  • Porzellantaube
  • Schwäbische Taube
  • Hyazinthtaube (Viktoriataube)
  • Helmtaube
  • Eistaube
  • Maskentaube

spezielle Tauben

  • Brieftaube (werden zum Übermitteln von Botschaften, aber auch für Wettflüge gezüchtet)
  • Flugtaube

Anzeige




Brieftaubenzüchter


Magazine für Brieftaubenzüchter


Brieftaubenringe


Buchempfehlung

  • Lewis Wright: Der praktische Taubenzüchter. 1880 München, Selbstverlag des Vereins für Geflügelzucht
%d Bloggern gefällt das: