Die  Kupferstecher  stechen … sticheln … kratzen
(mittels Grabstichel o. ä. ) – Bilder auf die Oberfläche von Kupferplatten,
die nach Fertigstellung als Druckplatten zur Vervielfältigung der Grafiken dienen.
Erst wenn eigene Probedrucke den Künstler zufriedenstellen, reicht er die Kupferstiche (die sog. Kupfer) weiter an den Kupferdrucker.

Kupferstecher, Sammelbild

1789-1815

 


Berufsbezeichnungen

Kupferstecher
(copperplate) engraver (engl.)
myndskeri (isl.)
calcografo, incisore in rame (ital.)
chalcographus (lat.)
резчик по меди (russ.)
rézmetsző (ungar.)
verwandte Berufe:   Graveur,   Radierer,   Kupferdrucker,   Holzstecher

 

Kupferstecher

Der Kupferstecher
Neu was verfallen, gibt Einer Allen.

Deß Adams Bild versteltet mich,
doch weil Dir Alllerschönster Dich,
erbarmest über mir mit Gnaden:
prägst mir dein Bild von neuem ein,
machst mich durch Flut und Wasser rein:
So kannt mein Schade mir nicht schaden.“

1730 [Weigel]

 

 


Anzeige




 

%d Bloggern gefällt das: