Der Kunstmaler zählt neben dem Architekt, dem Bildhauer, dem Grafiker und Zeichner
zu den Künstlern der klassischen Gattung der ‚Bildenden Kunst‘.

Kunstmaler, Maler, Engel, Portraimalerei

um 1900 [George Barbier]

Malerei, die Kunst, mit Farben auf einer Fläche
Gegenstände des menschlichen und des Naturlebens
in dem Schein körperlichen Daseins zur Darstellung
und Anschauung zu bringen.

 

[Meyers Großes Konversations-Lexikon, 6. Auflage, 1902–1920]

 

Der Arbeitsraum eines Malers wird – ebenso wie bei anderen Künstlern Atelier genannt.
Er arbeitet aber oft auch im Freien und je nach Auftragslage auch in vorgegebenen Gebäuden oder bei Kunden vor Ort.

 


Berufsbezeichnungen

Kunstmaler,   (ugs.) Maler,   Handmaler
Albanisch:
Bretonisch:
Bulgarisch:
Dänisch:
Englisch:
Esperanto:
Estnisch:
Finnisch:
Französisch:
Griechisch:
Irisch:
Italienisch:
Katalanisch:
Kurdisch::
pictor
livour
художник
maler
painter
pentristo, farbisto
kunstnik
taidemaalari
peintre, artiste peintre
ζωγράφος, oκρίβας
péintéir
pittore
pintor
wênesez
Lateinisch:
Niederländisch:
Norwegisch:
Polnisch:
Portugiesisch:
Rumänisch:
Russisch:
Schwedisch:
Slowakisch:
Slowenisch:
Spanisch:
Tschechisch:
Türkisch:
Ungarisch:
pictor
schilder
maler
malarz
pintor
pictor
художник, маляр
målare
maliar
slikar
pintor
malíř
ressam
festő, piktor

Spezialisierungen:  Kirchenmaler, Historienmaler, Landschaftsmaler, Gengremaler, Portraitmaler, Tiermaler, Ornamentenmaler, Miniaturmaler
verwandte Berufe:  Buchmaler, Glasmaler, Emaillemaler, Porzellanmaler, Schildermaler, Theatermaler


 

  • Landschaftsmaler

 


Anzeige




 

  • Portraitmaler

 


Arbeitsmittel & Materialien der Kunstmaler

Kunstmaler, Maler, Künstler, Staffelei

 

  • Staffelei
  • Palette
  • Pinsel
  • Stifte
  • Spachtel  u.ä.m.
  • Malgrund:   Leinwand, Holz, Metall, Papier etc.
  • Farben:   Ölfarben, Gouchfarben, Temperafarben, Wachsfarben, Pastellfarben, Aquarellfarben, Acrylfarben

 

 


Kunstmaler arbeiten mit diversen Maltechniken

 

  • unterschieden danach, womit gemalt wird:

Kunstmaler, Pinsel, bunte Farbe

2010 – [Sulamith Sallmann]

Ölmalerei
Gouachemalerei
Temperamalerei
Wachsmalerei
Pastellmalerei
Aquarellmalerei
Acrylmalerei
Miniaturmalerei
Mineralmalerei

 

  • unterschieden nach dem Material, worauf gemalt wird:

Wandmalerei,   Glasmalerei,   Porzellanmalerei,   Emaillemalerei,   Enkaustik*
(* sehr alte Maltechnik, wobei in Wachs gebundene Farbpigmente heiß auf den Maluntergrund aufgetragen bzw. eingebrannt werden)
sowie die Malerei auf Holztafeln,   auf Metall,   auf Leinwand,   auf Aquarellpapier  etc.


 

Gesundheitliche Risiken

Bei der Verwendung giftiger Farben (z.B. Gouchefarben) kann sich der Maler beim Auswaschen der Pinsel  durch Farbe, die an den Händen kleben bleibt und u.U. auch an die Lippen gelangt, gesundheitlich schädigen – insbesondere durch Bleiweiß und Bleigelb (Bleichromat und Bleioxichlorid).

Die Bleierkrankungen reichen
von Bleikolik (auch Malerkolik genannt), Bleilähmung und Bleianämie bis zur Bleivergiftung.

 


Maler, Kunstmaler, zeichnen, malen

1969, Tschecheslowakei

%d Bloggern gefällt das: