Die Botaniker

Farbfoto: zartes lila Blümchen vor leuchtend grünem Hintergrund
Table Of Contents

Botaniker in der Sennhütte zeigt einem Mann und einer Frau in Tracht Pflanzen
1880 – [Albert Müller-Lingle]

Den Begriff des Botanikers findet man ab Ende des 18. Jahrhunderts. Meistens handelt es sich um akademisch ausgebildete Naturwissenschaftler, die sich im speziellen der Erkundung und Einordnung der Pflanzenwelt verschrieben haben. Viele von ihnen fertigten kunstvolle, genaue Zeichnungen von Pflanzen und Kräuter an. Getrocknete und gespresste Pflanzenpräparate konnten zu Sammlungen angelegt werden.


Berufsbezeichnungen

Botaniker, Botanikerin, Pflanzenforscher, Pflanzenkundler, Botanikus, Pflanzenmann, Kräutermann

in anderen Sprachen
Dänisch:botanist
Englisch:botanist
Finnisch:botaanikko, kasvitieteilijä
Griechisch:βοτανολόγος
Isländisch:grasafræðingur
Italienisch:botanico
Lateinisch:herbarius
Niederländisch:botanicus
Norwegisch:botaniker
Polnisch:botanik
Portugiesisch:
Rumänisch:botanist
Russisch:ботаник
Schwedisch:botaniker
Slowakisch:botanik
Slowenisch:
Spanisch:botánico
Tschechisch:
Türkisch:
Ungarisch:botanikus

Berufsfamilie: Naturwissenschaftler,
Spezialisierungen:   Paläobotaniker
verwandte Berufe: Biologe, Gärtner


Einblick in ein Labor
1874, England

Utensilien der Botaniker

Botanisiertrommel, Botanisierbüchse, Stift und Papier, Mikroskop, Pflanzenpresse, Hebarium

Botanische Gärten

In Botanischen Gärten können die Botaniker exotische und einheimische Pflanzen zur Schau stellen. Meist ist es eine Art Naturlehrgarten, in dem man Weiteres zu den Bäumen, Sträuchern, Blumen, Kakteen, Gräser und Kräuter erfahren kann. Mitunter gibt es auch Gewächshäuser zu besichtigen.

Mann sammelt Pflanzen in Botanisiertrommel
1869, Schweiz
Scroll to Top