Der Leuchtturmwärter

Farbfoto: Leuchtturm in der Normandie bei Sonnenuntergang und stürmischer See - 2014, FR

Die Arbeit der Leuchtturmwärter findet in den hohen Türmen in Küstennähe statt.

Die Leuchttürme mit ihren Leuchtfeuern dienen zur Orientierung und somit auch zur Sicherheit der Schiffe. Tagsüber kann man sie aufgrund ihrer Höhe und nachts durch die Feuer im Turm sehen. Um sich voneinenader zu unterscheiden, damit die Seefahrer besser wussten an welcker Landzunge oder welchem Küstenstück sie sich gearde befinden, experimentierten sie z.B. mit farbigen Linsen, verschiedene Blinksignale.


Berufsbezeichnungen

Leuchtturmwärter,   Leuchtturmwächter

in anderen Sprachen
Bulgarisch:фара
Dänisch:fyrpasser
Englisch:lighthouse keeper
Französisch:gardien de phare
Griechisch:φαροφύλακας
Isländisch:vitavörður
Italienisch:guardiano del faro
Niederländisch:vuurtorenwachter
Norwegisch:fyrvokter
Polnisch:latarnik
Portugiesisch:guarda de farol, faroleiro
Rumänisch:paznic de far
Russisch:маячник
Schwedisch:fyrvaktare
Spanisch:guardafaro, farero
Türkisch:fener bekçisi


Helgoland, Leuchtturm
Helgoland, 1907

Anzeige


Der Aufbau von Leuchttürmen


Apparaturen


Illu: Leuchtturm
Scroll to Top