Die Arbeit der Matrosen.

Matrose m. ‘Seemann’, in die dt. Seemannsprache um 1600 entlehnt aus nl. m a t r o o s, das auf mfrz. frz. m a t e l o t s (Plur.) beruht. … In Frage kommen (allerdings nur einmal belegtes) mnl. m a t t e n o o t ‘Kamerad, Genosse’, eigentl. ‘wer mit einem anderen seinen Schlafplatz, die Matte teilt’ (auf den Schiffen jener Zeit gab es nur eine Hängematte für zwei Seeleute bzw. eine Schlafmatte auf dem Boden des Unterdecks …”
[Etymologische Wörterbuch des Deutschen, dtv-Verlag, München 2003]

Matrose

Frankreich/Cherbourg, 2011 [Sulamith Sallmann]


Berufsbezeichnungen

Matrose, Leichtmatrose, Mariner,  Seefahrer, Seebär (ugs.), Seemann, Schiffer

 

%d Bloggern gefällt das: