Der Kammmacher

Der Kammmacher schneidet bzw. schnitzt Kämme für verschiedenen Verwendungszwecke – neben dem Frisierkamm brauchte es z.B. auch welche für die Textilfabrikation.

Der Nagelschmied

Wer schon einmal einen Nageschmied bei seiner anstrengenden Arbeit beobachtet hat, der hat ihn sicherlich nicht beneidet.
Will er nur einigermaßen verdienen, so muß er unaufhörlich mit Händen und Füßen tätig sein.

Die Eisengießer

Metalle wurden im Vorderen Orient schon vor mindestens 5000 Jahren geschmolzen. Vor allem wurden Kupfer und Zinn gegossen.

Der Automechaniker

Der Automechaniker ist ein sehr junger Beruf. Auf dem Gebiet technischer Dienstleistung ist zuständig für Autoreparaturen und -instandhaltung.

Der Kesselschmied

Der Kesselschmied stellt stellt vor allem Gefäße aus Messing oder auch Kupfer in den unterschiedlichsten Größen und Formen her.

Der Türmer

Die Türmer saßen in den...

Der Feuerwerker

Die Arbeit der Feuerwerker....

Der Fischhändler

Die Fischhändler verkaufen...

Der Blaufärber

Die Blaufärber benutzten in Europa ursprünglich sog. Färberwaid als Blaufärbemittel. Erst im 18. Jahrhundert setzte sich importierter Indigofarbstoff durch.

Der Hutmacher

Die Hutmacher machen...

Museumspark Rüdersdorf

Seit fast 800 Jahren wird in Rüdersdorf im Tagebau der Kalkstein abgebaut. Zunächst im Handbetrieb, später industriell mit leistungsstarken Maschinen.

Spiegelei Berlin

Die Spiegelmacherin Annette Bott arbeitet alte Fensterflügel und Fahrradfelgen zu neuen Schätzen auf. Sie macht daraus wunderschöne Spiegel.

Ohne Beruf keine Arbeit.
Ohne Arbeit keine Entwicklung.
Ohne Entwicklung kein geistiges Wohlbefinden.

Der Buntfärber

Der Buntfärber erzeugt Färbungen innerhalb des gesamten Farbspektrums, im Gegensatz zu den Färbern, die sich auf das Färben von nur schwarz, blau oder rot begrenzten.

mehr lesen

Die Seiltänzer

Seiltänzer  sind Akrobaten, die sich darauf verstehen, auf einem Seil zu laufen bzw. zu tanzen. Oft führen sie dabei auch diverse zusätzliche Kunststücke vor. Belege für Seiltanz finden sich bereits auf antiken Münzen, Vasen und Wandgemälden der Griechen und Römer. Im...

mehr lesen

Die Wäscherin

Die Arbeit einer Wäscherin in früheren Zeiten war sehr hart und trotz der extrem schweren körperlichen Arbeit war ihr Ansehen sehr gering.

mehr lesen

Der Kuhhirte

Kuhhirte Der Kuhhirt (Kauhheier) gehört zu den Frühaufstehern auf dem Lande. Bei Tagesanbruch macht er sich schon bemerkbar. Mit Hund und Horn geht er durch das Dorf und bläst an bestimmten Stellen sein bekanntes Signal. Dann kommen überall aus den Höfen die Kühe...

mehr lesen

Die Moluckendreher

Die Moluckendreher In ganz vereinzelten Gegenden Niedersachsens, so z.B. besonders in Twistringen im Kreise Syke, betrieb man früher häufig eine Hausindustrie, welche man die "Moluckendreherei" nannte, das ist die Herstellung von Strohhülsen für Flaschen. Diese Hülsen...

mehr lesen

Der Siebmacher

Die Siebmacher zogen oft mit ihren Sieben umher und boten sie feil. Manchmal sieht man auch noch heutzutage einen Siebmacher von Haus zu Haus gehen, um den Leuten seine selbstgefertigten Siebe zum Kaufe anbieten. In früheren Zeiten, besonders als das Getreide noch...

mehr lesen

Der Fährmann

Der Fährmann befördert Menschen, Tiere und Fahrzeuge mit einem Kahn oder Boot über einen Fluss oder See – er wird entweder von der Gemeinde angestellt oder der Fährbetrieb wird verpachtet.

mehr lesen

Der Schwarzfärber

Spezialisierte Schwarzfärber gab es zuerst unter den Mönchen und Nonnen im späten Mittelalter. Das Färben eines tiefen Schwarz galt als besondere Kunst.

mehr lesen
Seite 2 von 3012345...102030...Letzte »

Anzeige




Viel Spaß beim Erforschen der digitalen Bilder- und Textenzyklopädie zum umfassenden Themenkreis von Arbeit und Beruf.
Nicht gefunden was Sie suchen? Einfach hier einen Begriff eingeben und auf Suche klicken…